Schröpfmassage mit Kräuterölen

Die Schröpfmassage mit Kräuterölen ist ein ganzheitliches, behutsames Therapieverfahren für Körper, Seele und Geist.

 

Die Methode ist einfach, sehr wirksam, Nebenwirkungsarm und kann bei einer Vielzahl von Beschwerden und Erkrankungen eingesetzt werden. Sie vereint mehrere Therapiemethoden und Lehren in sich.

Unter anderem

 

- Reflexzonentherapie

- Lymphdrainagenlehre

- Meridianlehre

- Phytotherapie

 

Mit einem speziellen Schröpfglas wird ein Unterdruck erzeugt, der  so Stoffwechselschlacken an die Hautoberfläche bringt, gleichzeitig wird die   Lymphtätigkeit angeregt, sogenannte Homotoxine (siehe Kapitel Schmerztherapie) abzutransportieren, diese werden dann über Niere und Darm ausgeschieden, somit wird der Organismus entlastet. Die lokale Duchblutung der Haut und der darunterliegenden Strukturen werden gefördert.

Die Schröpfmassage folgt den Energiebahnen des Körpers  (Meridiane) und bezieht sowohl die Reflexzonenmassage, Lymphdrainagenlehre als auch Ausleitende Verfahren mit ein. Die Öle bestehen aus phytotherapeutischen und homöopathischen Mittel und werden individuell je nach Bedarf gemischt.

Die Schröpfmassage wirkt auf alle Gewebeschichten des Körpers.

 

 

Anwendung

 

- Schmerzzustände verschiedener Art, akut und chronisch

- Muskelverkrampfungen und -verspannungen

- Fibromyalgie

- Verschiedene Arten von Kopfschmerzen und Migräne

- Funktionelle und vegetative Störungen der Organe

- Narbenentstörung

- Konzentrationsstörungen, Stress, Unruhe

- unterstützend bei Kindern m. ADHS

- Asthma, Bronchitis

- grippale Infekte

- zur Entgiftung und Auslösung von Schlackstoffen

- Erhaltung der Gesundheit

- Entspannung und Wohlfühlen