Gewichtsreduktion mit Ohrakupunktur

Es gibt bei der Behandlung von Übergewicht (Adipositas) verschiedene Behandlungskonzepte.

 

Medizinisch gesehen ist die Adipositas gleich einzuordnen wie das Rauchen und die Alkoholkrankheit.

 

Alle 3 Krankheitsbilder werden unter Suchterkrankungen eingeordnet.

 

 

Die Erfolgsquote der Ohrakupunktur ist generell sehr hoch bei der Suchtbehandlung. Sie ist in medizinischen Studien erforscht und wird seit Jahren erfolgreich in amerikanischen und deutschen Suchtkliniken eingesetzt.

 

Übergewicht lässt sich einerseits medizinisch aber auch gesellschaftspsychologisch definieren.

Nach der medizinischen Definition wird an Hand von klinischen Parametern festgelegt, wann ein Übergewicht erreicht ist.

Allerdings haben auch diese Grenzwerte in den letzten Jahren erhebliche Korrekturen erfahren.

Was früher in Größe und Gewicht gemessen wurde, muß heute (etwas verwirrend) in BMI  (Body-Maß-Index) gemessen werden.

 

Gesellschaftspsychologisch wird das individuelle Körpergewicht mit dem äußeren Erscheinungsbild assoziiert und mit dem derzeit gültigen Jugend- und Schlankheitswahn direkt in Verbindung gebracht.

 

- Wo bleibt hier der individuelle Mensch

- Wer fragt, fühlen Sie sich wohl? (das berühmte Wohlfühlgewicht)

- Wer fragt, sind Sie gesund?

 

Hier streiten sich die Geister.

 

 

Kleine Typologie der Adipositas:

 

-  Der Stoffwechseltyp: Personen mit niedrigem Grundumsatz, bei denen   jegliche Nahrungsaufnahme, die über die übliche Nahrungszufuhr hinausgeht, zur Gewichtszunahme führt.

 

-  Der hedonistische Typ: Die berühmten "Lust-Esser", Menschen die gutes Essen schätzen.

 

-  Der Verdrängungstyp: Oft als "Frust-Esser" bezeichnet, dieser Mensch nimmt oft als Ersatzhandlung für Versäumnisse und Entbehrungen, mehr Nahrung auf, als ihm gut tut.

 

 

Das wichtigste an einer unterstütztenden  Behandlung, ist festzustellen, mit welchem Patiententyp es der Therapeut zu tun hat.dies wird in einem  ausführlichen Beratungsgespräch und nach einer gründlichen Patientenanamnese (Besprechung des vorausgegangen und aktuellen Gesundheitszustandes, Berücksichtigung von Erkrankungen) ermittelt.

 

 

Die Ohrakupunktur untersützt den Patienten über das vegetative Nervensystem.

Es werden bei der Dauernadelung (diese bleiben in der Regel ca 10-14 Tage im Ohr), Punkte genadelt wie z.B.

 

-  Antiagressionspunkt (beeinflusst die Psyche, z.B. Agression und Depression)

-  Begierdepunkt

-  und der nicht so charmant bezeichnete Freßpunkt.

 

 

Die Behandlung kann

-  durch "normale" Ohrakupunktur in der Praxis, in wöchentlichen Intervallen,

   oder     

-  durch die Verwendung von Dauernadeln

   erfolgen.

 

 

Bei guter Gesundheit ist die Behandlung mit Dauernadeln zu favorisieren, da sie durch den ständigen Reiz im Ohr besonders wirkungsvoll ist.

 

 

Zudem bekommt der Patient ein Ernährungstagebuch an die Hand, in das er alle Lebensmittel einträgt, die er in dem Zeitraum bis zum nächsten Therapietermin zu sich genommen hat.

Anhand dieses Ernährungstagebuchs wird beim nächstenGespräch individuell besprochen, was sich an der Ernährung ändern sollte.

 

Eine Studie des Kaiser Permanente Center for Health Research in Portland/USA mit 1700 Abnehmwilligen zeigt:

Teilnehmer, die über ihre Ernährung Buch führten, nahmen im Durchschnitt doppelt so viel ab wie Diejenigen ohne "Buchführung".

 

Es ist wichtig zu erwähnen, daß hier keine Crashdiät angeboten wird, sondern dass der Patient lernt, auf Dauer seine Ernährung umzustellen und damit auch auf Dauer sein Gewicht zu reduzieren.

 

Eine Ernährungsumstellung, die sich an den Gewohnheiten und dem Lebensstil des Patienten orientiert.

 

 

Das bedeutet Wohlfühlen im eigenen Körper.

 

 

Zudem stehen in dieser Therapie verschiedene homöopathische Mittel zur Verfügung die der Therapeut individuell passend für den Patienten einsetzen kann.

 

Abnehmen im ganzheitlichen Dreiklang

 

-  Die unterstützende Ohrakupunktur und therapeutische Betreuung

 

-  Je nach Ursache und Ausprägung der Adipoistas können passende Therapeutika eingesetzt werden.

 

-  Es können Medizinprodukte mit dem Anwendungsgebiet Gewichtskontrolle eingesetzt werden.

 

 

Ich begleite sie gerne auf Ihrem neuen Weg!

 

 

Vorher-Nachher-Bilder

 

Hier einmal Vorher-Nachher-Bilder von unserer lieben Patientin Rita, die innerhalb 1 Jahres fast 17 Kilo Gewicht reduziert hat.

 

Nur mit Ernährungsumstellung!! Keine Diät!!

 

Die Patientin wollte ihr Gewicht auch aus gesundheitlichen Gründen reduzieren. Ihr Cholesterinwert hat sich von 230 auf 197 gesenkt. Die Leberwerte haben sich vollkommen normalisiert (also keine sogenannte Fettleber mehr!!)
Und ihr Körpergefühl hat sich um vieles verbessert!!

 

Den Patientenbericht von Rita finden Sie hier.

 

  • Vitalpraxis Andrea Scherf - Gewichtreduktion Vitalpraxis Andrea Scherf - Gewichtreduktion

Vorher

 

  • Vitalpraxis Andrea Scherf - Gewichtreduktion

Nachher

 

 

Hier einmal Vorher-Nachher-Bilder von unserer lieben Patientin Swetlana, die von Ende Mai 2016 bis jetzt schon 11 Kilo Gewicht mit unserer Ernährungsumstellung (keine Diät!!) reduziert hat. Dies ist ein Zwischenergebnis. Die junge Patientin möchte noch 10 Kilo Gewicht reduzieren um auf ihr Ausgangsgewicht, das sie vor 4 Schwangerschaften hatte zurückzugelangen.

 

Nach jedem Baby ist ein bisschen Babyspeck zurückgeblieben.

Das möchte die junge Frau jetzt ändern. Die Hälfte hat sie schon geschafft!!

Herzlichen Glückwunsch!!

 

Rechts und oben sind die Vorher-Fotos und links und unten die Nachher-Fotos.

Ein deutlicher Unterschied ist erkennbar.

 

  • Vitalpraxis Andrea Scherf - Gewichtreduktion